Sonst niemand

Blatter: „Nur die FIFA kann Katar-WM aufheben“

Auch der frühere FIFA-Präsident Joseph Blatter ist weiterhin von der Ausrichtung der Fußball-WM 2022 in Katar überzeugt. „Die WM wird in Katar gespielt“, sagte der 84-Jährige in der ARD-„Sportschau“. An dem Großereignis am Persischen Golf war zuletzt erneut Kritik aufgekommen, nachdem in den USA eine Anklageschrift mit schwerwiegenden Bestechungsvorwürfen veröffentlicht worden war.

Drei frühere FIFA-Funktionäre sollen Gelder in ungenannter Höhe erhalten haben, um bei der Vergabe für Katar zu stimmen. Der WM-Ausrichter streitet die Vorwürfe ab. „Nur die FIFA kann das aufheben, sonst niemand“, sagte Blatter über eine mögliche Neuvergabe. Diese wird gut zweieinhalb Jahre vor dem Winter-Turnier generell als sehr unwahrscheinlich angesehen. Blatter war bei der Vergabe Ende 2010 amtierender FIFA-Präsident. Katar gewann am Ende mit 14:8 Stimmen des damaligen FIFA-Exekutivkomitees. Blatter gab an, für die Amerikaner gewesen zu sein.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.