02.05.2020 06:00 |

Steirischer Sonderfall

Bürokratischer Hürdenlauf für Pflegebonus

Die steirische Regelung lässt 24-Stunden-Betreuerinnen und ihr Schützlinge verzweifeln. Die Neos beantragen im Landtag nun ein Ende des bürokratischen Mehraufwands.

Österreichs Bürokratie und das Coronavirus - zwei Dinge, die so gar nicht harmonieren. Miteinstimmen in dieses eher traurige Lied können nun auch 24-Stunden-Pflegekräfte und ihre Schützlinge. Für sie hat sich nämlich das Land Steiermark etwas „Besonderes“ einfallen lassen. Um in den Genuss des Corona-Pflegebonus (bundesweit 500 Euro) zu kommen, ist ein bürokratischer Hürdenlauf erforderlich.

Kompliziertes Verfahren
„Es beginnt mit einem sechsseitigen Antrag, der bei uns nur auf Deutsch verfügbar ist“, erklärt Ingrid Konrad, die Geschäftsführerin der Agentur „Glücklich daheim“ in Raaba-Grambach. Der Antrag muss beim Land eingebracht werden - nach einer Prüfung erfolgt die Antwort an den Antragsteller, der in unserem Bundesland übrigens die zu betreuende Person ist. „Diese oder ihre Angehörigen müssen nun in Vorleistung gehen und der Betreuerin das Geld überweisen“, sagt Konrad.

Nach Übermittlung der Auszahlungsbestätigung an das Land erhält man dann die Bonuszahlung zurück. Klingt kompliziert, ist es auch. „Hinzu kommt, dass viele unserer Kunden Mindestpensionisten sind und auch ihre Angehörigen nicht im Geld schwimmen.“ In anderen Bundesländern hingegen sind die Betreuer Antragsteller - in Wien kann man sogar online ansuchen

Neos fordern Änderung
Die Neos fordern nun bei der Landtagssitzung am Dienstag eine entsprechende Adaptierung: „Den Pflegekräften sollten durch überbordende Bürokratie keine Steine in den Weg gelegt werden. Hier muss sich die Landesregierung dringend um eine bessere Lösung bemühen, andere Bundesländer leben es vor“, stellt Familiensprecher und Landtagsabgeordneter Robert Reif klar.

Marcus Stoimaier
Marcus Stoimaier
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
9° / 13°
Regen
7° / 12°
Regen
10° / 14°
Regen
9° / 10°
leichter Regen
3° / 8°
starker Regen