Corononavirus in OÖ:

„Am Schluss können wir dann gemeinsam lachen“

Oberösterreich
25.04.2020 14:00

CliniClowns Oberösterreich trotzen der Krise mit Humor-Hotline. Von Montag bis Freitag heben sie ab. Ihr Motto: Lachen hält gesund!

Ins Krankenhaus dürfen die CliniClowns nicht. Darum haben Dr. Fascherl, Dr. Sowieso, Dr. Murx, und wie die 27 CliniClowns in OÖ alle heißen, die Telefonhotline mit der Nummer 0699 1771 2002 eingerichtet. Wer ruft an? „Menschen, die in Altenheimen leben. Viele, die sich beschweren oder einfach einmal mit einem Clown reden möchten“, berichtet Birgit Schwamberger, Sozialbetreuerin und Trainerin. Ihr zweites Ich nennt sich Dr. Drüse.

„Manche wollen einfach nur einmal mit einem Clown reden“, sagt Birgit Schwamberger. (Bild: Reinhard Winkler)
„Manche wollen einfach nur einmal mit einem Clown reden“, sagt Birgit Schwamberger.

Ärger weglachen
„Manche Anrufer schimpfen über das Eingesperrtsein“, sagt sie. „Am Schluss können wir meistens gemeinsam lachen, sogar ein Lied singen.“ Ihr Geheimnis? „Jede spontane Wendung im Gespräch, jede Überraschung birgt eine kleine Chance für neue Gedanken und Veränderung. Lachen ist ein Lebenselixier.“ Die „Fachärzte“, spezialisiert auf Humor, rufen auch aktiv in Pflegeheimen, Kinder- und Palliativstationen an.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele