Gegen den Strom

Adebayor: „Keine Spende. Ich mache, was ich will“

Fußball International
23.04.2020 12:10

Einen Begeisterungssturm wird er nicht hervorrufen, der Ex-Spieler von Real Madrid, Arsenal und Tottenham, Emmanuel Adebayor. Der Mann aus Togo will seinem Land nicht mit Spenden in der Coronavirus-Krise unter die Arme greifen. Stattdessen sagt er: „Ich spende nicht. Ich tue, was mir gefällt“. Adebayor meint, damit gegen den Strom zu schwimmen.

Zu Zeiten des Coronavirus zeigen viele Fußballspieler Herz und helfen ihren Ländern im Kampf gegen das Coronavirus oder beteiligen sich an einem Projekt für einen guten Zweck oder rufen so etwas ins Leben. Nicht so Emmanuel Adebayor, der nicht einmal minimal von der Corona-Krise berührt zu sein scheint. Er spielt derzeit in Paraguay bei Olimpia Asuncion.

Emmanuel Adebayor (links) und Cristiano Ronaldo (Bild: AFP)
Emmanuel Adebayor (links) und Cristiano Ronaldo

In seinem Land Togo wurde er viel kritisiert, weil er nicht spenden wollte. Er hat den Kritikern in einem Video geantwortet: „Es stimmt, ich spende nichts. Warum? Sehr einfach. ich mache, was ich machen will, esse, was ich essen will und das ist am wichtigsten. Es gibt viele, die mich kritisieren, aber ich hab den Virus nicht nach Lome (Hauptstadt von Togo) gebracht.“ 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele