Geständnis:

Zwei Teenager legten Brände in Feldkirchen

„Ich habe nichts mehr zu verlieren“ und „Ich wollte etwas anstellen“ gaben zwei 15-Jährige als Gründe für mehrere Brandstiftungen in Feldkirchen an der Donau an. Ein Gastwirt hatte die Teenager auf frischer Tat ertappt.

In den Nächten auf Sonntag und Montag waren ein 15-jähriger Bursch aus dem Bezirk Linz-Land, ein 15-jähriges Mädchen aus Linz und ein 16-Jähriger aus Wels in Feldkirchen an der Donau unterwegs. Das Mädchen zündete eine Papiertonne vor einem Kindergarten und einen Mistkübel vor dem Gemeindeamt an. 

Wirt erwischte Feuerteufel
Als der Bub vor einem Gasthaus einen Blumenstock anzünden wollte, erwischte ihn der Wirt und rief die Polizei. Bei der Befragung gestanden die Teenager auch die restlichen Brandlegungen. Das Mädchen wurde zudem positiv auf THC getestet und war aus einem Jugendheim in Linz abgängig.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 13. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.