Blitz als Ursache?

Hütte und Scheune brannten ab: Bauer (42) verletzt

Oberösterreich
20.04.2020 16:00

Großeinsatz von 200 Feuerwehrleuten in der Nacht auf Sonntag: Eine Wagenhütte wurde in Steinbach/Z. in Oberösterreich vermutlich von einem Blitz getroffen und fing Feuer. Der Hofbesitzer (42) konnte gerade noch einen Traktor bergen - zog sich dabei aber Brandwunden zu. Die Löscharbeiten waren wegen der schlechten Wasserversorgung schwierig.

Die guten Nachrichten zuerst: 30 Tiere konnten gerettet und ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindert werden. Der Großbrand, zu dem 200 Einsatzkräfte von 14 Feuerwehren ausrückten, richtete trotzdem großen Schaden an. Eine Holzhütte und eine Scheune für landwirtschaftliche Geräte wurden völlig zerstört. Der Bauer (42) konnte gerade noch seinen Traktor retten, zog sich dabei aber Brandwunden an der Hand zu.

(Bild: APA/dpa/Florian Gaertner (Symbolbild))

Blitz als mögliche Ursache
Kurz vor dem Einsatz soll ein heftiges Gewitter über Steinbach/Z. gezogen sein, deshalb wird ein Blitz als Brandursache vermutet. Da die Wasserversorgung vor Ort sehr schlecht war, mussten die Feuerwehrleute eine 1,5 Kilometer lange Wasserleitung zu einem Pool legen.

(Bild: FF Feldkirchen an der Donau)

Brandstiftung im Mühlviertel
Auch in Feldkirchen/D. brach Sonntagnacht Feuer aus: Ein Papiercontainer vor dem Kindergarten und ein Mistkübel vor der Gemeinde brannten. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, sucht jetzt nach dem Täter.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele