17.04.2020 07:03 |

Projekt in 129 Orten

Wildblumen erobern jetzt die ganze Steiermark

„Holen wir die Wiesenbewohner zurück“ – unter diesem Motto startete der Naturschutzbund vor zwei Jahren die „Aktion Wildblumen“. Nicht weniger als 129 Gemeinden leisten dabei heuer einen Beitrag zur blühenden und summenden Steiermark. Am Donnerstag wurde das Projekt Wildblumenwiese in Gössendorf gestartet.

Im Jahr 2018 startete der Naturschutzbund Steiermark das Vorzeige-Projekt „Aktion Wildblumen“. Leiterin Christine Podlipnig erklärt: „Bunte Wildblumenwiesen und Blühflächen sind eine dringende Notwendigkeit. Sie ernähren nicht nur die Bienen und die Schmetterlinge und in weiterer Folge Vögel. Sie bieten auch vielen Wildtieren wie Rebhuhn, Feldhase oder Igel ein Zuhause. Wir wollen sie schützen.“

Neben den 129 Gemeinden haben sich auch schon drei Naturparke und einige Straßenbauverwaltungen dem Projekt angeschlossen. Seit heuer ist auch Landesrätin Ursula Lackner mit an Bord: „Dieses Projekt soll uns daran erinnern, wie wichtig es ist, die Natur zu schützen.“ Der Termin am Donnerstag in Gössendorf war eine Wohltat für die SPÖ-Politikerin: „Ja, nach fünf Wochen im Home-Office tut das wirklich gut.“

750 Stück Saatgut und Pflanzen wurden von Lackner und dem Naturschutzbund an Bürgermeister Gerald Wonner („Für uns in der Gemeinde Gössendorf ist Naturschutz ein großes und wichtiges Thema“) übergeben. „Alles heimische Pflanzen“, erklärte Podlipnig. Unter anderem Pechnelken, Weidenblatt-Ochsenaugen, Knäuel-Glockenblumen oder Wilde Möhren – insgesamt 24 verschiedene Sorten. Düngen der Wiese ist nicht nötig, sie wächst jetzt wild vor sich hin. Nur zweimal im Jahr wird gemäht. Naturschutzbund-Präsident Johannes Gepp betonte: „Das ist ein wahrer Hot-Spot an Leben. Wir wollen so auch gegen das Artensterben vor unseren Haustüren ankämpfen.“

Michael Jakl
Michael Jakl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. Juni 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
14° / 26°
einzelne Regenschauer
13° / 27°
einzelne Regenschauer
12° / 27°
einzelne Regenschauer
14° / 26°
einzelne Regenschauer
14° / 22°
Gewitter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.