Große Erleichterung

Hundefriseure dürfen doch wieder öffnen

Wie zahlreiche andere Dienstleister durften Hundefriseure während der Corona-Krise ihre Salons nicht öffnen. Das schien auch weiterhin so zu bleiben - obwohl kein Kundenkontakt bestehen muss und viele Vierbeiner rassebedingt auf diesen Service angewiesen sind. Zahlreiche Mails und Anrufe mit der Bitte um Hilfe sind bei der „Krone Tierecke“ eingegangen - und wir haben erfolgreich interveniert.

„Krone“-Tierexpertin Maggie Entenfellner hatte umgehend mit mehreren Entscheidungsträgern Kontakt aufgenommen. Denn es macht eigentlich keinen Sinn, dass Hundefriseure nicht öffnen durften. Für die Übergabe der vierbeinigen Klienten ist nämlich kein direkter Menschenkontakt nötig. Und herkömmliche Friseure dürfen mit 1. Mai in ihren Salons wieder Zweibeiner empfangen.

Nun das ersehnte Schreiben der Wirtschaftskammer: Pflegedienstleistungen für Tiere werden aus tierschutzrechtlicher Sicht als notwendig und unerlässlich klassifiziert und damit vom Betretungsverbot ausgenommen. Hundefriseure dürfen also aufatmen! „Wir konnten den Frust verstehen“, so Entenfellner. „Und sind da ganz solidarisch mit den Hundefriseuren. Schön, dass unsere Anfragen ein Umdenken bewirkt haben!“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol