11.04.2020 21:40 |

Rennen in Spielberg

Bluttests! Ferrari plant den WM-Start im Juli

Noch steht die Formel 1 still, aber im Juli soll es endlich soweit sein, mit dem Start der WM-Saison - und zwar ohne Zuschauer. Dieses Notfall-Szenario, das den Grand Prix von Österreich am 5. Juli zum ersten Rennen machen würde, haben die Spitzen der Serie laut F1-Sportchef Ross Brawn im Kopf. Und auch Ferrari wappnet sich bereits für den Saisonstart- mit Bluttests!

Schon in zehn Tagen will Ferrari die Werkstore in Maranello und Modena wieder öffnen. Die Italiener brauchen die GP-Boliden, um vor allem den Verkauf der Strassenflitzer wieder anzukurbeln, heißt es. Deshalb machen sich die Roten nun bereit für den Start. Alle Mitarbeiter sollen mit einem Bluttest auf Corona überprüft werden. Auch medizinische und psychologische Hilfe wird angeboten. Schließlich ist die Scuderia von der Coronakrise ganz besonders betroffen.

Unter dem Projektnamen „Back on Track“ hat sich Ferrari deshalb von Virologen und Experten beraten lassen. Eine eigene App und Corona-Test für die Angehörigen der Ferrari-Mitarbeiter sollen das Virus bekämpfen. Dazu gibt es einen kostenlosen Versicherungsschutz. Teamchef Mattia Binotto in einem Interview des englischen TV-Senders Sky am Mittwoch: „Vielleicht ist ein Beginn früh im Juli möglich“. Der Grand Prix von Österreich in Spielberg steht vorerst am 5. Juli auf dem Programm. Bis Mitte Juni sind bereits alle Rennen abgesagt oder verschoben worden. Vor dem Österreich-GP befindet sich nur noch Le Castellet in Frankreich am 28. Juni im Kalender.

Günstig für Ferrari: Die durch die Corona-Pandemie ausgelöste Kalender- und Verlust-Debatte überlagert jene um die Schummelvorwürfe in Bezug auf den Antrieb beim Vorjahresauto der Scuderia. „Wenn Sie mich fragen, wäre ich liebend gerne in der Lage, Ihnen alle Details der Situation zu geben“, sagte FIA-Chef Todt. Ferrari stelle sich dem entgegen. Der Rennstall sei sanktioniert worden, „wir können aber nicht das Detail der Ahndung preisgeben“.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.