Doppelte Gefahr

Grillen an der Traun sorgte für Polizeieinsatz

Manche lernen es nie! Dass man bei dem derzeit vorherrschenden Kaiserwetter schon mal in Versuchung kommt, sich ein leckeres Kotelett auf den Grill zu werfen, ist nur selbstverständlich. Nicht aber in den Traunauen in Oberösterreich, noch weniger in Großgruppen, und schon gar nicht, wenn laut Feuerwehr akute Brandgefahr besteht.

Aufgrund der derzeitigen Trockenheit in weiten Gebieten Oberösterreichs kann schon ein einzelner Funke genügen, um einen gefährlichen Wald- oder Flurbrand zu entfachen. Deshalb ging auch am Mittwoch wegen erhöhter Brandgefahr der Appell von Landes-Feuerwehrkommandant Robert Mayer an die Bevölkerung, tunlichst auf Brauchtums- und Lagerfeuer zu verzichten.

Mehrere Streifen lösten „Grill-Versammlung“ auf
Wenn man dann hört, was sich vergangenen Sonntag in den Traunauen bei Ebelsberg zugetragen hat, kann man nur den Kopf schütteln. Denn trotz erhöhter Covid-19-Ansteckungsgefahr ließen es sich mehrere Großfamilien, Freunde und Bekannte nicht nehmen, am Flussufer zu grillen. Nachdem Beamte der örtlichen Polizeiinspektion mit der großen Zahl an unbelehrbaren Brutzlern leicht überfordert waren, wurden weitere Streifen und sogar die Bereitschaftseinheit des Landes hinzugezogen. Worauf sich die Menschenansammlung wenig später auflöste.

Der Linzer Sicherheitsreferent Michael Raml hat dafür kein Verständnis: „Gegen das Grillen ist nichts einzuwenden. Aber wenn, dann bitte nur im eigenen Garten mit den Lieben, mit denen man den Haushalt teilt. Menschen, die jetzt im öffentlichen Raum grillen, setzen nicht nur ihre eigene Gesundheit, sondern auch die unserer Einsatzkräfte aufs Spiel!“

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol