02.04.2020 18:59 |

Mit „Krone“-Umfrage!

Lernen mit Freude: „Kinder strengen sich gerne an“

Unterricht daheim ist die Devise. Während sich Eltern im Home-Office üben, trainieren die Sprösslinge ihre Gehirnzellen. Die goldenen Regeln der Lernfreude erklärt dazu Bildungsexperte Dr. Andreas Salcher. Diesmal: Wie Lernen für Kinder zu einer der Quelle der Freude wird und Eltern nicht in die „Bestechungsfalle“ tappen. Wir wollen von Ihnen wissen, wie die Schule Ihres Kindes das E-Learning in Zeiten der Coronavirus-Krise handhabt. Noch ist Gelegenheit abzustimmen - das Formular finden Sie unten!

Die fünf goldenen Regeln der Lernfreude:

  • Alles unterliegt dem Gesetz der Wertschätzung - lesen Sie hier den Beitrag zur ersten goldenen Regel der Lernfreude!
  • Kinder haben ein Gehirn und einen Körper - lesen Sie hier den zweiten Beitrag.
  • Schüler interessieren sich nicht für Fächer, sondern für Menschen - lesen Sie den Beitrag hier!
  • Kinder strengen sich gerne an
  • Kinder wollen fair behandelt werden

An Schulen, die auf den drei Säulen Wertschätzung, Leidenschaft und ehrliches Lob aufbauen, strengen sich alle aus eigener Motivation an. Voraussetzung dafür ist das Erkennen der Sinnhaftigkeit der Anstrengung. Das gilt jetzt umso mehr beim Lernen zu Hause.

„Bestechungsfalle“ vermeiden
Die Drohung mit der nächsten Prüfung oder dem Ernst des Lebens funktioniert nachgewiesenermaßen nicht. Angestrengtes konzentriertes Arbeiten muss eben nicht automatisch zu Unlustgefühlen führen. Eltern sollten daher die „Bestechungsfalle“ vermeiden. Damit verstärkt man genau jenes falsche Muster, dass wir uns für „das Leid des Lernens“ mit Konsum entschädigen dürfen.

Lernen als Quelle der Freude
Eine Umarmung und ein aus dem Herzen kommendes „Ich bin sehr stolz auf dich“ bringt wesentlich mehr. Lernen wird dann zu einer ständig sprudelnden Quelle der Freude, wenn Kinder das Wachsen der eigenen Fähigkeiten spüren und emotionale Bestärkung von ihren Eltern, Lehrern und Mitschülern erhalten. Dafür strengt sich jedes Kind dann noch mehr an.

„Krone“-Spezial
Kein Kindergarten, keine Schule. Mindestens bis Mitte April: Die derzeitige Situation angesichts der Coronavirus-Krise stellt uns alle vor ganz besondere Herausforderungen. Distance Learning ist das Gebot der Stunde, die Kinder sollen zu Hause den Lernstoff weiter durchnehmen - alle Infos, Tipps und Erfahrungsberichte finden Sie in unserem großen „Krone“-Spezial.

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.