16.04.2020 06:00 |

Wie auf Wolken

Schläft man auf einem Wasserbett wirklich besser?

Vielleicht hat der eine oder andere schon mal darauf geschlafen: Auf einem Bett, dessen Matratze mit Wasser gefüllt ist. Wie wirkt das Wasser während des Schlafes wirklich auf den Körper?

Bereits vor tausenden von Jahren nutzten nomadische Wüstenvölker das Prinzip eines Wasserbetts: Sie vernähten Ziegenhäute und füllten diese mit Wasser. Diese Wasserpolster dienten ihnen in kalten Nächten als Wärmespender. Heute wird den Betten ein enorm großer Erholungsfaktor zugesprochen. Doch was ist an den Luxus-Betten tatsächlich dran?

Die Wasserbetten, wie wir sie kennen, gibt es seit den Sechziger Jahren. Zwar sind die Anschaffungskosten meist hoch, doch angesichts der vielen Vorteile sind diese Kosten auch gerechtfertigt:

  1. Temparaturregelung: Je nach Bedarf können Sie die Temperatur der Matratze anpassen. 
  2. Hygiene und Sauberkeit: Sie können den Stoffbezug abnehmen und waschen. Dabei werden Allergene wie Hausstaub und Milben nahezu vollständig entfernt, wodurch die Matratze beinahe so sauber wird wie zum Kaufzeitpunkt.
  3. Vermeidung von Druckstellen: Durch die Füllung mit einer Flüssigkeit kommt es beim Schlafen zu einer gleichmäßigen Belastung, außerdem werden potenzielle Druckstellen vermieden. Dadurch werden Wasserbetten unter anderem in Krankenhäusern und im Pflegebereich eingesetzt.
  4. Langlebigkeit: Das „Durchliegen“ der Matratze ist so gut wie nicht möglich. Das macht die Matratze sehr langlebig.
  5. Mehr Liegekomfort: Schläft man zu zweit auf ein und derselben Matratze, kommt es häufig zu ungünstigen Liegepositionen. Im Gegensatz dazu passt sich eine Wassermatratze sehr gut an die darauf liegenden Personen an, unabhängig davon, wer gerade noch im Bett liegt. Das reduziert Schmerzen durch falsche Liegepositionen und sorgt allgemein für einen besseren Schlaf.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Hardside- und Softside-Betten. Während bei Hardside-Betten der Wasserkern ringsum durch einen stabilen Möbelrahmen gehalten wird, liegt bei Softside-Betten der Wasserkern in einer wärmedämmenden Schaumstoffwanne. Wir wollen Ihnen nun einige Modelle vorstellen:

Wasserbett

Mit schwarzem geschlossenem Sockel und Wandpanel
1.035,00€
Hier geht‘s zum Wasserbett.

Wasserbett mit schwarzem Sockel

180 x 200 cm
699,00€
Hier geht‘s zum Wasserbett.

Wasserbett 

Mit Schubkästen in Boxspringoptik
200 x 220 cm
2.132,00€
Hier geht‘s zum Wasserbett.

Wasserkernmatratze Softside

Wasserkernmatratze Softside

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Silvia Kluck
Silvia Kluck
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.