Corona-Krise

Rekord bei Arbeitslosen: Plus 199 Prozent in Tirol

Tirol
01.04.2020 10:37

Die aktuelle Corona-Krise wirkt sich katastrophal auf den österreichischen Arbeitsmarkt aus. Bundesweit waren mit Ende März insgesamt 562.522 Personen ohne Job. Den größten Anstieg gab es in Tirol mit einem gewaltigen Plus von 199 Prozent!

Österreichweit gab es Ende März im Vergleich zum Vorjahresmonat um 52,5 Prozent mehr Personen ohne Job. Arbeitslose und Schulungsteilnehmer zusammengerechnet waren 562.522 (+193.543) ohne Beschäftigung. Das ist ein Höchststand, der seit 1946 nicht mehr erreicht wurde.

Tirol vor Salzburg und der Steiermark
Steigende Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr verzeichnen alle Bundesländer, am stärksten ist der Zuwachs in Tirol (+199,0%) und Salzburg (+138,5%). Danach folgen die Steiermark (+90,9%), Vorarlberg (+79,1%), Oberösterreich (71,0%), Kärnten (+67,6%), Burgenland (+61,5%) und Niederösterreich (+50,7%). In Wien steigt die Arbeitslosigkeit um +38,9%.

In Tirol waren mit Ende März insgesamt 43.077 Personen als arbeitslos vorgemerkt. „Darunter verzeichnet der Wirtschaftsabschnitt Beherbergung und Gastronomie ein Plus von 13.227 Personen oder +364,1% (im Vergleich zum Vorjahresmonat) auf 16.860 Personen“, heißt es in einer Aussendung des AMS.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele