28.07.2010 17:17 |

In E-Leitung geraten

Traktorfahrer stirbt durch Stromschlag bei Feldarbeit

Bei Traktorarbeiten auf einem Feld in Weer im Bezirk Schwaz ist am Mittwoch ein 49-jähriger Einheimischer in eine 25-KV-Leitung geraten und getötet worden. Laut Polizei hatte sich der Ausleger einer Unkrautspritze beim Wenden des Fahrzeuges in der Leitung verhakt.

Der Gemüsebauer wollte gerade ein Spinatfeld mit Herbizid behandeln. Der bis zu sechs Meter ausfahrbare linke Arm der Spritze berührte schließlich die Leitung. Der Unglückslenker war durch den Stromschlag auf der Stelle tot.

Um den Traktor bergen zu können, musste die Feuerwehr alarmiert werden. Mehrere Ortsteile von Weer und umliegender Gemeinden waren vorübergehend ohne Strom.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Jänner 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-9° / 1°
wolkig
-10° / -0°
stark bewölkt
-11° / -2°
wolkig
-8° / -0°
leichter Schneefall
-14° / -1°
wolkig