19.03.2020 08:59 |

Anschober schätzt:

Anti-Corona-Maßnahmen „wohl monatelang nötig“

Österreich befindet sich in einem noch nie dagewesenen Ausnahmezustand: Das öffentliche Leben ist nahezu zum Stillstand gekommen, die Menschen sitzen zu Hause - teils in Quarantäne - und Geschäfte haben weitgehend geschlossen. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) konnte am Mittwochabend in der „ZiB 2“ nicht abschätzen, wie lange diese Anti-Corona-Maßnahmen nötig sein werden, er gehe aber davon aus, dass es „keine Wochen, sondern Monate sein werden“.

Wie lange man die gravierenden Einschnitte brauche, werde von den Evaluierungen - für den ersten Teil Freitag oder Samstag, für die scharfen Schritte vom Sonntag Mitte nächster Woche - abhängen, so Anschober.

Inzwischen heißt es jedenfalls, den Vorgaben der Regierung Folge zu leisten und sich nicht durch das warme Frühlingswetter zu Aufenthalten in Parks verleiten zu lassen. Durch die Vielzahl an Menschen, die es ins Freie zieht, könnten nämlich auch Grünanlagen bald von einer generellen Schließung betroffen sein.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol