17.03.2020 19:30 |

Corona zum Trotz

Steirische Sportler stellen auf Home Office um

Der Sport auf nahezu der ganzen Welt ist durch die Corona-Pandemie zum Erliegen gekommen. Die steirischen Athleten versuchen nun, so gut es geht, zu improvisieren. Mit allerlei umfunktionierten „Trainingsgeräten“ halten sich die Sportler im Home Office fit.

Die Fußballer von Bundesligaklub Hartberg haben wie alle anderen steirischen Sportler auf „Home Office“ umgestellt. Innenverteidiger Michi Huber gibt genauso einen Einblick wie die Handballer von HLA-Klub HSG Bärnbach/Köflach.

Doch auch UVC-Graz-Volleyballerin Anna Oberhauser sowie UBI-Graz-Basketballerin Laura Bischof zeigen mit kreativen Hilfsmitteln, wie man in der sportfreien Zeit daheim fit bleiben kann.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
8° / 21°
wolkig
6° / 21°
wolkig
7° / 22°
wolkig
10° / 23°
wolkenlos
10° / 22°
wolkig
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.