30 Soldaten mehr

Coronavirus: Bundesheer erweitert Assistenzeinsatz

Tirol
13.03.2020 19:20

Das Bundesheer verstärkt seinen Einsatz in Tirol zur Bewältigung des Coronavirus mit weiteren 30 Soldaten. Die Assistenzkräfte sollen das gesundheitsbehördliche Abreisemanagement von ausländischen Gästen aus dem Paznauntal und St. Anton am Arlberg unterstützen, teilte das Militärkommando Tirol am Freitagabend mit.

Dabei gehe es vor allem um die geordnete Rückreise von ausländischen Gästen in ihre Heimatländer unter Berücksichtigung gesundheitsmäßiger Vorgaben, hieß es. Die Assistenzkräfte werden vom Militärkommando Tirol und dem Stabsbataillon 6 abgestellt. Der Einsatz sei vorerst bis 16. März geplant. Bisher standen acht Soldaten auf dem Grenzübergang am Brenner im Assistenzeinsatz zur Unterstützung der Gesundheitschecks.

Galtür im Paznauntal (Bild: APA/TONI MATTLE)
Galtür im Paznauntal

„In ganz Österreich bereit“
„Das Bundesheer steht in ganz Österreich bereit, um die Gesundheitsorgane und die Polizei zu unterstützen“, betonte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP). „Wir sind in der Lage, jederzeit und rasch zu helfen und unsere Expertise einzubringen.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele