14.03.2020 09:37 |

Für Bedürftige

Coronavirus: Stadt richtet Hotline ab Montag ein

Das Land gab am Mittwoch erneut einen Ansteckungsfall in der Stadt-Salzburg bekannt. Zum ersten Mal handelt sich dabei um ein Kind. Es steht nun unter Quarantäne.

Im Lungau in Tweng steht seit Freitag eine Hotelmitarbeiterin (21) in Quarantäne genauso wie ein Pinzgauer in Zell am See, der positiv getestet wurde. Zum ersten Mal hat sich auch ein Kind mit dem Virus infiziert. Das eineinhalbjährige Baby befindet sich mit seiner Mutter, die bereits am Donnerstag positiv getestet wurde, in der Stadt in Quarantäne.

Das Land hat nun auch eine Info-und-Service-Hotline (0662 8042 4445) eingerichtet. Eine weitere Telefonnummer (0662 8072 3240) für die Stadt-Bevölkerung soll ab Montag freigeschaltet werden. „Ältere Menschen und Risikopersonen, die wegen der Infektionsgefahr keine Einkaufsmöglichkeiten haben, können sich dort melden“, erklärt Patrick Pfeifenberger, Leiter für Soziales beim Magistrat Salzburg.

Über die Hotline will die Stadt Hol- und Bringdienste für Bedürftige zur Verfügung stellen. „Das Angebot richtet sich vor allem an die mehr als 40.000 Menschen der Generation 60-plus in der Stadt Salzburg.“ Das Telefon sei von Montag bis Freitag, 7.30 bis 20 Uhr, sowie am Samstag und Sonntag von 9 bis 20 Uhr besetzt. „Wir bitten jedoch, dass nur Leute anrufen, die wirklich Unterstützung benötigen“, appelliert Pfeifenberger.

Das Bundesheer verschob inzwischen alle Stellungen bis zum 17 April. Auch alle Prüfungen an der Universität Salzburg wurden vorübergehend ausgesetzt.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.