09.03.2020 14:00 |

Fix am 15. März

Lkw-Transitverbot im nördlichen Flachgau kommt

Das geplante Brummi-Transitverbot auf der B156 wird am 15. März kommen und sogar noch ausgedehnt. Denn das Land Salzburg hat sich mit Oberösterreich auf eine großräumige Lösung geeinigt. Ebenfalls für den Transit werden die Region Straßwalchen (B147/B1) und das Salzburger Seenland entlang der L101 gesperrt. Ab dem 1. Mai werden die Fahrverbote auch auf der oberösterreichischen Seite gelten. Ausnahmen für Ziel- und Quellverkehr wird es an allen Stellen geben. Dazu einigte sich Salzburg mit den Nachbarn auf ein Öffi-Paket, zum Beispiel zwischen Eggelsberg und Lamprechtshausen.

„Ich habe kein Verständnis für holländischen Transitverkehr, der über unsere Salzburger Landesstraßen nach Italien fährt. Wir wollen, dass der Transit dort fährt, wo er hingehört. Nämlich auf der Autobahn“, sagt Salzburgs Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP). Das geplante Lkw-Transitverbot hätte ursprünglich auch die Betriebe aus dem angrenzenden Oberösterreich getroffen - der Aufschrei war groß. Jetzt wurde gemeinsam mit den Nachbarn eine großräumige Lösung gefunden: Auch im Bezirk Braunau werden ab dem 1. Mai die Transitverbote gelten. Schätzungen des Landes zufolge, werden so 250 Brummis täglich weniger auf den heimischen Landes- und Bundesstraßen unterwegs sein - die angepeilte Entlastung von 10 Prozent.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.