08.03.2020 06:00 |

Landwirte als Prüfer

Billig-Fleisch: Bauern als „Hendl-Spione“

Bis zu 12.000 Transport-Kilometer hat jenes Geflügelfleisch in den Knochen, das bei uns anonym in Halbfertig- oder Fertigprodukten als Geflügel-Nuggets, paniertes Geflügelfleisch oder als Backhendl-Salat auf die Teller kommt. Jetzt schwärmen unsere Landwirte als „Hendl-Spione“ in Supermärkte aus.

Dem Konsumenten vorneweg ans Herz gelegt: Geflügel in Österreich lebt nachweislich deutlich gesünder als in anderen EU-Ländern. Denn der Antibiotikaeinsatz konnte in den vergangenen sechs Jahren um mehr als 50 Prozent gesenkt werden. Damit Konsumenten bei Verarbeitungsprodukten und in der Gemeinschaftsverpflegung gezielt nach heimischer Qualität greifen können, fordert unter anderem auch Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung.

Denn auf einem Fünftel der ausländischen Billigfleisch-Produkte dürfen sogar die kleinen markanten rotweißroten Fähnchen wehen, weil die Herkunftsbezeichung nur bei rohem Fleisch gesetzlich vorgeschrieben ist. Importiert wird aus Südamerika, Thailand und – in diesen Tagen besonders brisant – sogar aus China!

Zitat Icon

Wir brauchen gesetzlich verbindliche Regeln, die eine irreführende oder gar bewusst falsche Kennzeichnung bei verarbeiteten Lebensmitteln ausschließen.

Ferdinand Lembacher und Georg Strasser

Suche nach rot-weiß-roten Fähnchen
„Wir brauchen gesetzlich verbindliche Regeln, die eine irreführende oder gar bewusst falsche Kennzeichnung bei verarbeiteten Lebensmitteln ausschließen“, präzisieren Landwirtschaftskammer-Generalsekretär Ferdinand Lembacher und Bauernbund-Boss Georg Strasser. Letzterer schickt jetzt seine Landwirte aus, um in Supermärkten nach verräterischen rot-weiß-roten Fähnchen zu suchen, die agrarische Heimatlebensmittel vortäuschen.

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol