Fensterhersteller

Kampf um Finanzierung für den Wick-Betrieb läuft

Der Parkplatz vor dem Produktionsbetrieb in Vorchdorf ist voll, auf der WEBUILD-Energiesparmesse ist man mit der Sonnenschutz-Marke Kosmos vertreten: Auf den ersten Blick herrscht bei Fenster- und Haustürenhersteller Wick normaler Alltag. Dabei läuft derzeit der Kampf um die Finanzierung des Fortbetriebs.

Am 27. Februar war das Sanierungsverfahren über die Wick Fenster & Sonnenschutz GmbH mit Standorten in Linz, Pasching und Vorchdorf eröffnet worden. Mit Passiva in Höhe von rund 10,5 Millionen Euro sorgte das Unternehmen für den größten Insolvenzfall des heurigen Jahres, der 314 Mitarbeiter um ihre Jobs zittern lässt.

Betriebsversammlungen für Belegschaft
Experten der Arbeiterkammer Oberösterreich und des Insolvenzentgeltfonds informierten die Wick-Beschäftigten bei Betriebsversammlungen in den letzten Tagen über ihre Rechte, sammelten auch die notwendigen Unterschriften ein, um die Forderungen der Wick-Belegschaft rasch an das Gericht und den Insolvenzentgeltfonds übergeben zu können.

Klarheit nächste Woche
Masseverwalter Peter Shamiyeh kämpft währenddessen gemeinsam mit seinen Stellvertretern Christina Rupprecht und Christopher Schuster, die Finanzierung des Fortbetriebs zu sichern. Noch stieg hier kein weißer Rauch auf. Nächste Woche will Shamiyeh, der unter anderem auch die Insolvenzen der Imperial-Gruppe und der Baufirma GLS abwickelte, Klarheit haben.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.