04.03.2020 22:45 |

Nach Salzburg-Start

Die Taxifahrer kritisieren jetzt Uber

Der weltweit agierende US-Fahrdienstvermittler Uber ist wieder in Salzburg aktiv. Während der Österreich-Chef von einer „sehr hohen Nachfrage“ spricht, sehen Salzburgs Taxler das Uber-Geschäft naturgemäß kritisch: Die „undurchsichtige Preisgestaltung“ und das Nicht-Einhalten der gesetzlichen Vorschriften regt auf.

Seit Mittwoch bringen Uber-Fahrer wieder die Salzburger in ihren Mietautos von A nach B. Eine Testphase, die seit Juni lief, hat eine „hohe Nachfrage“ ergeben, sagt Martin Essl, Österreich-Chef von Uber. „Wir wollen ein guter Partner für die Stadt sein und einen positiven Beitrag zu den lokalen Mobilitätsökosystemen leisten.“ Wie viele Uber-Fahrer es in Salzburg gibt, ist nicht bekannt. Uber nutzt hier Mietwagen-Unternehmen, damit der Service rechtlich überhaupt angeboten werden darf. Da jedoch für September eine neue Regelung in Form eines Einheitsgewerbes kommt, ist die österreichische Zukunft des US-amerikanischen Fahrdienstvermittlers noch unklar.

Preisgestaltung ist „undurchsichtig“

Salzburgs Taxifahrer sehen den jetzigen Start von Uber kritisch: „Mitbewerber sind grundsätzlich nichts Schlechtes. Uber hat sich aber an die gesetzlichen Vorschriften zu halten“, betont Peter Tutschku, ein Urgestein der Salzburger Taxi-Branche. „Die Mietwagen- Fahrer, die Uber nutzt, müssten nach jeder Fahrt zurück zur Betriebsstätte, was aber nicht passiert“, zeigt Tutschku ein Beispiel auf. Uber habe deswegen bereits etliche Strafen zahlen müssen. Christian Rainer, Chef der Funktaxi-Vereinigung 81-11, stimmt in die Kritik ein: „Um diese Preise ist wirtschaftliches Arbeiten nicht möglich.“

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol