IMAS-Umfrage in Linz

74% der Studierenden wollen billigeres Öffi-Ticket

Zum Amtsantritt als neuer ÖH-Vorsitzender bekam Mario Hofer die jährliche IMAS-Umfrage unter Linzer Studierenden „geschenkt“. Knapp 2000 nahmen heuer an der Umfrage teil. Für 74 Prozent ist ein kostengünstiges Öffi-Ticket das Top-Thema. Im vergangenen Jahr sprachen sich gerade einmal 49 Prozent dafür aus.

„Die JKU ist im Umbruch, es entstehen viele neue Gebäude. Als ÖH müssen wir uns vor allem um zwei Großbaustellen kümmern: ein kostengünstiges Öffi-Ticket und ein Studium ohne Hürden“, erklärt der neue OÖ-Vorsitzende Mario Hofer. Am Dienstag wurde der 21-Jährige zum Vorsitzenden gewählt.

8,4 Prozent nahmen teil
Als Antrittsgeschenk darf sich Hofer mit der aktuellen IMAS-Studie beschäftigen. 1910 Studierende der JKU, das entspricht 8,4 Prozent, nahmen heuer an der jährlichen Online Befragung teil. Die Ergebnisse sind eindeutig: 56 Prozent der Befragten kommen mit Öffis an die JKU, bei den Unter-20-Jährigen sind es drei Viertel. Dafür kommt die Hälfte der über 25-Jährigen mit dem Auto auf die Uni.

Prüfungstermine schlecht aufgeteilt
„Das zentrale Thema ist ein kostengünstiges Ticket. Knapp die Hälfte der Befragten würden zwischen 200 und 365 Euro dafür zahlen“, so Hofer. Dass man vom Linzer Hauptbahnhof mit der Straßenbahn auf die JKU 30 Minuten braucht, stößt ebenfalls vielen sauer auf. Als größte Herausforderung im Studium empfinden Linzer Studierende, dass Kurse und Prüfungen nicht jedes Semester angeboten werden (56%) und dass Prüfungstermine schlecht aufgeteilt sind (52%).

Philipp Zimmermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol