Haimbuchner:

„Müssen Grenzen selbst entsprechend sichern!“

FPÖ-Landeschef Manfred Haimbuchner reagiert empört auf die Grenzöffnung der Türkei: „Mit solchen Machthabern (wie Erdogan) darf man sich nicht einlassen. Sondern wir in Europa müssen uns selber darum kümmern, die Grenzen selbst entsprechend zu sichern“

„Diese Europäische Union ist unfähig, sie ist feig und sie ist auch untätig geblieben“, schimpft Haimbuchner, weil in Sachen EU-Außengrenzenschutz seit Jahren nichts weitergehe. Statt dessen habe man sich auf einen zweifelhaften Pakt mit Erdogan eingelassen.

Facebook-Video gepostet
Haimbuchner hat dazu ein Facebook-Video gepostet, mit dem Begleittext „Erdogans Öffnung der Migrationsschleusen steht kurz bevor und wie schon im Jahr 2015 sitzt die Europäische Union wie das Kaninchen vor der Schlange. Es reicht!“ Haimbuchner fordert Umschichtung von EU-Gelder für „tatsächlichen, effektiven Grenzschutz“. Zugleich müsse Österreich selbst seine Grenzen schützen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol