27.02.2020 12:52 |

Hund irrt durch Schnee

Ausgesetzt und im Stich gelassen

Der scheue Rüde wurde von seinen Besitzern einsam in der Kälte zurückgelassen.

Samstag Früh (22.2.) erreichte die Obfrau des Tierschutzvereins Ybbstal, Frau Sabine Offenberger, die Nachricht, dass ein Hund auf der Kreuzgruberhöhe bei Konradsheim/Waidhofen a.d. Ybbs ausgesetzt wurde. Eine Bäuerin konnte in den frühen Morgenstunden während der Stallarbeiten beobachten, wie ein Auto an der Kreuzung stehenblieb, jemand mit einer Taschenlampe ums Auto herum leuchtete und dann wieder wegfuhr. Ein schwarzer großer Hund blieb zurück und hat sich den ganzen Tag an dieser Kreuzung aufgehalten. Er hat dann begonnen, die Gegend zu erkunden, ist aber immer wieder zu dieser Kreuzung zurückgekehrt.

Da der Hund sehr scheu ist, war eine Sicherung durch anlocken nicht möglich. Die Bauern in der Umgebung sowie die Jägerschaft wurden informiert. Die Obfrau und Hundeexpertin Offenberger platzierte am Dienstag eine Lebendfalle, um das in der Kälte und Schneegestöber herumirrende arme Tier einzufangen. Zum Glück ging der hungrige Hund in den Morgenstunden in die Falle und konnte von Fr. Offenberger gesichert werden und von ihr mit nach Hause genommen werden, wo er erstversorgt wurde und nun zur Ruhe kommen kann.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Es handelt sich um einen vermutlich ca. 5-8 Jahre alten, nicht gechipten und nicht kastrierten Rüden. Falls jemand den Hund kennt, oder etwas gesehen hat, das zum Täter führen könnte, erbitten wir Hinweise an den Tierschutzverein Ybbstal unter 0660-818 61 80.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.