Faschingsfeier

Am Heimweg von Party in Traunsee gestürzt - tot

Ein furchtbares Ende fand der Faschingdienstag für einen 46-Jährigen in Altmünster in Oberösterreich. Der Mann dürfte am Heimweg von einer Faschingsfeier in den Traunsee gestürzt sein. Seine besorgte Frau hatte Alarm geschlagen, nachdem er nicht nach Hause kam. Bei einer großen Suchaktion am Aschermittwoch wurde seine Leiche im See gefunden.

Der 46-Jährige hatte am Faschingdienstag den vom Musikverein Altmünster organisierten Häuslerball im alten Feuerwehrdepot neben dem Gemeindeamt besucht. Am Heimweg passierte dann das Unglück. Der Mann dürfte ausgerutscht und in den Traunsee gestürzt sein.

Suchaktion
Seine Frau schlug am Aschermittwoch Alarm. Ihr Ehemann galt als sehr verlässlich, hätte an dem Tag auch am Arbeitsplatz erscheinen sollen. Eine große Suchaktion wurde gestartet: Vier Feuerwehren mit drei Booten und 16 Rettungshunden standen im Einsatz. Am Nachmittag dann die traurige Entdeckung: Der Abgängige trieb tot im See.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol