In Oberösterreich:

„Freie Bahn“ für Investitionen um 315 Millionen €

Freie Bahn für 315 Millionen Euro - und damit für mehr Umsteiger auf den öffentlichen Verkehr: Die ÖBB Infrastruktur AG investiert heuer gemeinsam mit dem Land mehr denn je in Oberösterreich. Bahnhöfe, Park & Ride-Anlagen sowie Modernisierungen und Ausbauten von Schienenstrecken sind dabei die Schwerpunkte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Unsere Investitionen bieteneinen Anreiz für den Umstieg auf die Bahn - vor allem für Pendler, die in den Zentralraum reisen“, sagt DI Franz Bauer. Vorstand der ÖBB-Infrastruktur AG:„Zugleich schaffen wir mit unseren umfangreichen Baumaßnahmen die Voraussetzungen für weitere Kapazitätssteigerungen im Personenverkehr und im Gütertransport.“ LH Thomas Stelzer (ÖVP) und Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner (FPÖ) begrüßen diese Öffi-Investitionen, die auch „gelebter Klimaschutz“ seien.

Mehr Sicherheit auf und an Bahnstrecken
Schwerpunkte sind die Fortsetzung der Bahnhofsoffensive, der Ausbau von Park& Ride bzw. Bike & Ride-Plätzen, sicherere Eisenbahnkreuzungen durch Auflassung und Modernisierung sowie mehr Sicherheit für die Bahnstrecken durch Zuglaufcheckpoints, die vorbeifahrende Züge auf Auffälligkeiten prüfen.

Viergleisiger Westausbau geht weiter
Das meiste Geld heuer fließt aber in Großprojekte wie der viergleisige Ausbau der Westseite des Linzer Hauptbahnhofes und die Modernisierung des Verschiebebahnhofs Linz Stadthafen. Und im Herbst starten voraussichtlich die ersten Arbeiten für eine attraktivere Mattigtalbahn.

Streit um mögliche Kosten für 365 €-Ticket
Unterdessen zeigt sich die SPÖ irritiert über die Angabe von Landesrat Steinkellner, dass die Einführung des 365 €-Jahrestickets in Oberösterreich jährlich 24 Millionen Euro kosten würde. Denn im Juli 2019 war erst von 15 Millionen die Rede.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)