Bayern vor Aufstieg

London-Spezialist und „Lewa“ schießen Chelsea ab

Der FC Bayern hat das Tor zum Champions-League-Viertelfinale ganz weit aufgestoßen! Ein Blitz-Doppelpack von London-Spezialist Serge Gnabry (51., 54.) und ein Treffer von Robert Lewandowski (76.) besorgten am Dienstag bei Chelsea einen lockeren 3:0-Auswärtserfolg. ÖFB-Star David Alaba spielte bei den Bayern als Innenverteidiger durch.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Knapp acht Jahre nach dem verlorenen „Finale dahoam“ haben die Bayern in der Champions-League einen klaren Auswärtserfolg über Chelsea gefeiert und das hoch verdient! Denn die Bayern machten an der Stamford Bridge von Beginn weg das Spiel, ließen aber in der ersten Hälfte gleich mehrere Topchancen aus:

So zischte ein Schuss vom Sechzehner von Kingsley Coman knapp am kurzen Eck vorbei (11.), Torjäger Lewandowski scheiterte im direkten Duell an Schlussmann Willy Caballero (28.) und Thomas Müller nach Gnabry-Flanke per Kopf an der Latte (35.). Bereits zuvor hatte Müller mit einem Schuss aufs lange Eck, der nur um Zentimeter vorbeiging, Pech gehabt (29.).

London-Spezialist
Nach der Pause krönte Gnabry seine starke Leistung mit einem Doppelpack: Zunächst besorgte der 24-Jährige nach Doppelpass mit Lewandowski die Führung und nur drei Minuten später erneut nach Zusammenspiel mit dem Polen das 2:0. Ausgerechnet der London-Spezialist knallte nach seinen vier Treffern beim 7:2 bei Tottenham in der Gruppenphase nun auch die Blues ab.  

Und beinahe hätte Gnabry sogar den Hattrick perfekt gemacht, hatte jedoch sein Visier diesmal etwas zu hoch eingestellt (59.). Das Tor zum Endstand erzielte dann Lewandowski selbst nach toller Vorarbeit von Alphonso Davies. Es war der bereits 39. Saisontreffer für den Bayern-Star im 33. Pflichtspiel.

Höchste Heimniederlage
Für Chelsea war es die höchste Heimniederlage im Europacup. Dazu sah im Finish auch noch Marcos Alonso wegen einer Tätlichkeit im Laufduell mit Lewandowski - der Spanier schlug den Polen mit der Hand ins Gesicht - nach Videobeweis noch Rot (83.). Vor dem Match in London hatten mehrere Bayern-Fans versucht, ohne Tickets ins Stadion zu kommen. Die Folge waren tumultartige Szenen und ein Einsatz der berittenen Polizei.

Dienstag, 25. Februar:
Chelsea - Bayern München 0:3 (0:0)
Tore: Gnabry (51., 54.), Lewandowski (76.)
Rote Karte: Marcos Alonso (Chelsea/83./Tätlichkeit)
Anmerkung: ÖFB-Star David Alaba spielte bei den Bayern durch

SSC Napoli - FC Barcelona 1:1 (1:0)
Tore: Mertens (30.) bzw. Griezmann (57.)
Gelb-Rote Karte: Vidal (Barcelona/89./Kritik)

Mittwoch, 26. Februar:
Real Madrid - Manchester City
Olympique Lyon - Juventus Turin

Dienstag, 18. Februar
Borussia Dortmund - Paris Saint-Germain 2:1 (0:0)
Tore: Haaland (69., 77.) bzw. Neymar (75.)

Atletico Madrid - Liverpool FC 1:0 (0:0)
Tor: Saul (4.)

Mittwoch, 19. Februar
Atalanta Bergamo - Valencia CF 4:1 (2:0)
Tore: Hateboer (16., 62.), Ilicic (42.), Freuler (57.) bzw. Tscheryschew (66.)

Tottenham Hotspur - RB Leipzig 0:1 (0:0)
Tor: Werner (58./Elfmeter)

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 30. Juni 2022
Wetter Symbol