23.02.2020 16:53 |

Noten für Schnee-Asse:

Von „Superstar“ bis zweimal Genügend

Das lange Wintersport-Wochenende ist geschlagen. Die „Krone“ warf einen Blick auf die Leistungen der Salzburger Schnee-Ass und benotete diese zugleich. Während Stefan Kraft den absoluten Vorzugsschüler gab, hinkten andere der Normalform leider hinterher.

1+ - SUPERSTAR

Stefan Kraft: Der Weitenjäger bewies auch auf der kleinen Schanze im rumänischen Rasnov seine unglaubliche Klasse, belegte einen dritten und ersten Platz. Womit der Pongauer im Gesamtweltcup komfortabel vorm Deutschen Karl Geiger bleibt. „Krafti“ ist seit Wochen unglaublich in Form und drauf und dran, sich Hoffnungen vom zweiten Gesamtweltcup-Sieg zu machen. Echt stark!



1 - SEHR GUT

Marita Kramer: Die erst 18-jähirge Adlerin gewann am Samstag mit dem Team im slowenischen Ljubno, landete gestern als Vierte knapp hinter dem Podest. Darauf kann die Nachwuchs-Hoffnung absolut aufbauen.

2 - GUT

Teresa Stadlober: Den Abschlussbewerb der erstmals in Skandinavien ausgetragenen Skitour beendete Salzburgs Vorzeige-Langläuferin gestern in Trondheim mit einem elften Rang über die 15 km klassisch - knapp zehn Minuten hinter Siegerin Therese Johaug. 

3 - BEFRIEDIGEND

Chiara Hölzl: Mit Kramer im vierköpfigen Sieger-Team, im Einzel-Wettkampf kam die Trägerin des gelben Trikots jedoch nicht über Platz sieben hinaus.

Julian Eberhard: Beim Massenstart, dem abschießenden Bewerb der Biathlon-WM in Antholz, hatte der Saalfeldener nichts mit der Medaillenentscheidung zu tun, womit der Routinier leer ausging. Als Neunter trotz Flüchtigkeitsfehlers in der Liegendserie war Eberhard dennoch nicht zu Tode betrübt: „Ein Top-Ten-Ergebnis ist okay, aber bei der WM geht es halt um Medaillen.“ 

4 - GENÜGEND

Lisa Eder:
Nach zwei Top-10-Plätzen beim Heimspringen in Hinzenbach musste sich die junge Pinzgauerin diesmal in Ljubno mit Rang 22 zufrieden geben. Da geht ein wenig mehr.

Adam Kappacher: Salzburgs Nummer eins im Ski-Cross musste sich in Sunny Valley (Russland) mit Rang 22 zufrieden geben. Der St. Johanner ist heuer bisher noch nicht so richtig in Fahrt gekommen.

5 - NICHT GENÜGEND

Paul Gerstgraser: 
In Abwesenheit der verletzten Bernie Gruber und Mario Seidl konnte Paul Gerstgraser nicht aus dem Schatten der starken Salzburger Kombinierer treten. In Trondheim hieß beim 24-Jährigen nach Rang 36 im Springen und Rang 35 in der Loipe das Resultat Platz 37.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol