18.02.2020 16:03 |

Schon 5 Fälle in Prag

Mann schneidet Frauen in Straßenbahn die Haare ab

Unheimliche Zwischenfälle in Tschechien: In Straßenbahnen der tschechischen Hauptstadt und Touristenhochburg Prag ist ein Unbekannter unterwegs, der Frauen von hinten ihre langen Haare abschneidet. Bisher wurden der Polizei fünf solche Fälle angezeigt, wie ein Sprecher am Dienstag bestätigte. Die Ermittler gehen davon aus, dass es weitere Geschädigte gibt, und bitten diese, sich zu melden.

Eine Frau sei in der Früh im Stadtteil Kleinseite mit der Straßenbahn gefahren, als sie plötzlich gespürt habe, dass ihr jemand an die Haare griff, sagte Polizeisprecher Jan Danek. Dann habe sie feststellen müssen, dass ihr eine Strähne fehlt.

Die Polizei veröffentlichte ein Bild einer Überwachungskamera, das einen Mann zeigt, der von den Behörden zunächst als Zeuge gesucht wird. Ermittelt wird wegen des Straftatbestands der Störung der öffentlichen Ordnung, der mit bis zu zwei Jahren Haft geahndet werden kann.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.