17.02.2020 07:18 |

Eishockeyliga

Bulls-Solo war auch von Harand nicht zu stoppen

Immer wieder sonntags! Kein EBEL-Team schlägt da so gerne wie die Eisbullen zu, die mit dem Heim-3:2 gegen KAC bereits zum 17. Streich ausholten. Dabei in einem umkämpften Gipfel aber ein 2:0 aus der Hand gaben, erst durch Schlitzohr Kolarik zum Siegtor kamen. Das Salzburg-Solo in der Pick-Runde mit Sechs-Punkte-Polster geht damit weiter.

In den letzten vier Eisbullen-Partien trug sich mit Heinrich nur ein Verteidiger in die Torschützenliste ein. Im ersten von zwei Duellen mit dem ewigen Erzrivalen KAC legten im Startdrittel gleich zwei Defender nach:

  • Viveiros zog flach ab, der Puck ging – abgefälscht vom Schlittschuh einer Rotjacke – Goalie Madlener zwischen den Hosenträgern durch;
  • Im zweiten Powerplay dauerte es nur fünf Sekunden, bis Joslin ebenfalls von der blauen Linie einen One-Timer nahm – es war ein Strich zur 2:0-Führung . . .

Die verdient war, da die Bulls viel besser in die Partie gestartet waren als zuletzt in Wien. Goalie Lamoureux, der bei 1:0 gegen Koch sensationell die Fanghand ausfuhr, war im Mitteldrittel – KAC kam auf, die Bulls ließen nach – der große Rückhalt, der ja schon vor geraumer Zeit für die nächste Saison verlängert wurde.

Die Gäste trafen aber auch zweimal die Stange (18. und 42.). Ehe nach 8:0 Torschüssen im Schlussdrittel Patrick Harand gegen die „Ex“ groß netzte. Einmal hoch ins kurze Eck, dann verdeckt von der blauen Linie – 2:2!

Die Partie legte noch an Kampf (die Schiris ließen einiges durchgehen) und Emotionen zu. Die Bulls waren aber wachgerüttelt, kamen zu einem fragwürdigen Powerplay. Mario Huber war just auf Harands Stock gestiegen und ausgerutscht – und Kolarik sorgte fürs 3:2.

„Hatte leeres Tor vor mir“
Sensationell dabei: Brickley ließ den Querpass des starken Hari durch – „sie haben auf uns vergessen, nach Connors Finte hatte ich das leere Tor vor mir“, war es für den Schützen ein Leichtes.

Vorm Transferschluss heute, Montag, bestätigte Trainer McIlvane: „Es gibt keine Änderungen mehr im Kader – ich mag mein Team, wie es ist.“

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.