12.07.2010 15:10 |

Irrer Nesthocker

Sohn sperrt Mutter ein und zwingt sie zum Bügeln

Weil sich seine Mutter weigerte, weiterhin seine Wäsche zu bügeln, griff ein 29-jähriger US-Amerikaner zu dastischen Maßnahmen: Er bedrohte sie mit einer Waffe und hielt sie sechs Stunden lang im Haus gefangen.

Wie ein britisches Onlineportal berichtet, soll der Sohn die Mutter mit gezogener Waffe gezwungen haben, im Haus zu bleiben. Außerdem nahm er ihr Schlüssel und Mobiltelefon ab.

Er lebt immer noch zu Hause
Der 29-Jährige lebt immer noch bei seinen Eltern in Villa Rica im US-Bundesstaat Georgia. Seiner Meinung nach sei Bügeln Frauenarbeit. Sergeant Mac Griffith vom Carrol County Sheriff’s Office in Georgia berichtet: "Seine Mama sagte irgendwann: Ich werde deine Sachen nicht mehr bügeln. Daraufhin drehte er komplett durch."

Die 51-jährige Frau konnte schließlich unverletzt flüchten und zeigte ihren Sohn bei der Polizei an. Der Mann ließ sich ohne Widerstand festnehmen und sitzt jetzt hinter Gittern.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol