Drogenring aufgeflogen

Dealer verprügelte Komplizen mit einer Bratpfanne

Er fühlte sich von einem Komplizen (26) verpfiffen. Deshalb „panierte“ ein Bosnier (36) den Jüngeren mit einer Bratpfanne, zog ihm diese mehrmals über den Kopf. Die Polizei konnte eine größere Drogenbande im Innviertel ausheben.

Der Kriminaldienst der Polizei Ried im Innkreis führte seit mehreren Wochen intensive Ermittlungen nach dem Suchtmittelgesetz und konnte schlussendlich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis einen oberösterreichweit agierenden Suchtgiftring ausforschen.

Haupttäter ist erst 21 Jahre alt
Dem Haupttäter, einem 21-Jährigen aus dem Bezirk Ried im Innkreis, konnte der Handel mit mehr als einem Kilogramm Methamphetamin in Form von Crystal Meth, geringe Mengen Heroin, Ketamin und Amphetamin in Form von Speed nachgewiesen werden. Bei seiner Festnahme wurden ca. 30 Gramm Crystal Meth und geringe Mengen Heroin und Marihuana, sowie Bargeld sichergestellt.

Mehr als 20 Abnehmer und fünf Subverteiler
Insgesamt werden mehr als 20 Abnehmer und weitere 5 Subverteiler angezeigt.

Aus Rache Komplizen verprügelt
Aufgrund der Ermittlungen kam es in der Nacht zum 7. Februar 2020 zu einem Zwischenfall innerhalb des Drogenringes: Ein zum Suchtgiftkonsum befragter 37-jähriger bosnischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Ried im Innkreis fühlte sich von einem 26-jährigen Subdealer und Suchtgiftkumpanen, ebenfalls aus dem Bezirk Ried im Innkreis, bei der Polizei verraten. Aus Rache lauerte er ihm vor dessen Wohnhaus auf. Nach einer Auseinandersetzung vor dem Haus flüchtete der 26-Jährige in seine Wohnung. Der 37-Jährige folgte ihm und drang gewaltsam in die versperrte Wohnung ein. In der Wohnung ergriff er eine am Ofen stehende Bratpfanne und schlug diese mehrmals gegen den Kopf des 26-Jährigen. Er beschädigte zudem diverse Einrichtungsgegenstände.

Opfer konnte flüchten
Dem verletzten 26-Jährigen gelang die Flucht und er begab sich, nachdem er die Polizei verständigt hatte, in ärztliche Behandlung. Von der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis wurde die Festnahme des 37-Jährigen angeordnet. Diese wurde am 9. Februar 2020 mit Hilfe des Landeskriminalamtes vollzogen. Der Festgenommene zeigte sich geständig und wurde in die Justizanstalt Ried im Innkreis eingeliefert. Bei den Ermittlungen im ausgeforschten Suchtgiftring konnten außerdem weitere Diebstähle geklärt und einem Drogenlenker der Führerschein abgenommen werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.