11.02.2020 06:06 |

Erneut

Rote sehen Reparaturbedarf bei Wohnbauförderung

Scharfe Kritik an der Wohnbauförderung üben die Salzburger Sozialdemokraten. „Obwohl das Wohnbauförderungsgesetz in fünf Jahren sechs Mal überarbeitet werden musste, ist eine siebte Reparatur unausweichlich“, sagt SPÖ-Wohnbausprecher Roland Meisl.

2019 wurden laut Meisl nur noch 600 geförderte Mietwohnungen gebaut, anstatt der angepeilten 900. Auch die Sanierungsförderung kommt bei ihm nicht gut weg: „Wir müssen hier von einem kompletten Versagen sprechen.“ Die Zahl fiel von 3700 Fällen auf unter 1000. Die Gründe für ihn sind einfach: Nicht mehr praxistauglich und an den Bedürfnissen vorbei.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.