03.02.2020 06:04 |

Üble Lage im RTL

ÖSV-Debakel: Die Probleme sind schwer zu lösen

Manuel Feller landete in Garmisch als bester Österreicher nur auf Platz 28. So schlecht waren die Riesentorlauf-Herren überhaupt noch nie. Die Probleme sind schwer zu lösen. Ein Kommentar von Georg Fraisl.

Der Ski-Europacup ließ zuletzt ein wenig Hoffnung keimen. Am Wengen-Wochenende waren Stefan Brennsteiner in Kirchberg zwei Riesentorlauf-Siege gelungen. Und Patrick Feuerstein legte in der vergangenen Woche in Méribel mit zwei Erfolgen nach.

Beide schafften es gestern in Garmisch nicht in den zweiten Durchgang. Feuerstein wurde mit 2,53 Sekunden Rückstand auf den Halbzeit-Führenden Loic Meillard 42., Brennsteiner schied aus. Der Nachwuchs aus anderen Nationen schaffte den Umstieg vom Europacup auf den Weltcup da wesentlich besser.

Leicht wird der Knoten in der alpinen Kern-Disziplin freilich auch in Zukunft nicht zu lösen sein. Denn die Pleite von Garmisch hat auch nicht zur Besserung bei den Startnummern beigetragen, damit wird man sich auch beim nächsten Riesentorlauf in Japan Ende Februar herumschlagen müssen.

Kein ÖSV-Läufer in erster RTL-Gruppe
Dass kein Österreicher mehr in der ersten Gruppe des Riesentorlaufes ist (Marco Schwarz ist 23. der Weltcup-Startliste), sagt vielleicht noch mehr über die üble Lage in dieser Disziplin aus. Und die entspricht derzeit in keiner Weise dem, wofür der österreichische Skiverband stehen will.

Georg Fraisl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.