20.01.2020 15:49 |

Skepsis:

Pendler dürfen nicht weiter belastet werden

Entlasten statt noch mehr belasten, so lautet die Forderung von ARBÖ und Pendlerforum. Denn die neue - türkis-grüne Bundesregierung will die Pendlerpauschale ökologisieren. Die Experten befürchten, dass der Individualverkehr mächtig zur Kassa gebeten wird.

Wie genau die Ökologisierung aussehen soll, das sei im Regierungsprogramm nicht ersichtlich. Deshalb sind sowohl ARBÖ-Präsident Peter Rezar als auch Pendler-Sprecher Wolfgang Sodl eher skeptisch. „Klimaschutz ist sicher wichtig, aber er darf nicht zu Lasten der Pendler gehen“, so die Experten. „Niemand weiß, wie zum Beispiel die viel zitierte CO2-Bepreisung künftig aussehen wird. Sollte das die heimischen Pendler zu sehr belasten, werden wir das keinesfalls akzeptieren“, betont Sodl. Und weiter: „Ich bin überzeugt, dass kein Weg an einem echten Pendlergeld vorbeiführt, das pro gefahrenem Kilometer abgerechnet wird.“

Viele Burgenländer seien - trotz des massiven Ausbaus des Öffentlichen Verkehrs und wegen der Ausweitung und Flexibilisierung der Arbeitszeiten - auf das Auto angewiesen.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
13° / 16°
einzelne Regenschauer
10° / 21°
stark bewölkt
12° / 16°
stark bewölkt
12° / 16°
bedeckt
12° / 17°
stark bewölkt
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.