17.01.2020 10:32 |

Zuwachs für Abspaltung

Drei weitere FPÖ-Bezirksräte zur DAÖ gewechselt

Die Allianz für Österreich (DAÖ) hat weiteren Zuwachs erhalten: Nach drei zuvor freiheitlichen Bezirksräten in Favoriten haben sich am Freitag drei weitere, bis dato FPÖ-Bezirksräte in Wien-Landstraße der neuen Partei, die gemeinhin als „Trägerrakete“ für ein Polit-Comeback von Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache gesehen wird, zugewandt.

„Herzlich willkommen in der neuen Familie“, kommentierte Dietrich Kops, der stellvertretende Klubobmann des Wiener DAÖ-Landtagsklubs, in einer Aussendung die Konstituierung des zweiten DAÖ-Bezirksratsklubs in Wien-Landstraße. 

Er wünsche viel Erfolg und sichere vollste Unterstützung durch den Rathausklub zu, so Kops, der im dritten Bezirk geschäftsführender FPÖ-Obmann gewesen war. Laut DAÖ ist eines der neuen Mitglieder in Wien-Landstraße auch Arbeiterkammerrat - der erste der neuen „Bürgerbewegung“, wie betont wurde.

Wiener Blaue nehmen Abspaltung gelassen
Die Wiener FPÖ nimmt die erfolgte Gründung eines DAÖ-Klubs im Bezirk Landstraße gelassen. „Die FPÖ hat in Wien 274 Bezirksräte - diese drei sind also ziemlich genau ein Prozent“, rechnete Landesparteisekretär Michael Stumpf vor. „Ein Prozent ist ungefähr auch das Ergebnis, das Strache von der Anklagebank aus bei der Wien-Wahl erreichen kann“, so Stumpf.

Erst vergangene Woche waren drei Bezirksräte aus Favoriten zur DAÖ gewechselt. Damals hatte die blaue Wiener Landespartei noch versichert, eine ähnliche Entwicklung in anderen Bezirken befürchte man nicht. Es gebe keine Anzeichen dafür, dass noch mehr FPÖ-Mandatare zur Allianz wechseln würden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.