15.01.2020 16:32 |

Barszene

Von #Hashtag bis Hennessy

Der Wiener Bartender Kan Zuo zeigte am Arlberg, wie ein Drink „insta-tauglich“ in Szene gesetzt wird. 

Der Arlberg zählt zu den Hot-Spots für Skiurlauber. Auch so mancher Prominente schlürft dort die ein oder andere Champagnerflasche. Und das bleibt heutzutage nicht mehr geheim - auch wenn der Arlberg für seine Verschwiegenheit bekannt ist. Die Gäste zücken ihr Smartphone und knipsen das Après-Ski-Erlebnis für ihre Follower ab.

Wer war wo - und noch wichtiger: mit wem! In Zeiten von Instagram wird schnell klar, welche die „Places-to-be“ sind.

Natürlich haben die Hotels und Bars am Arlberg schon lange den Online-Trend erkannt. Wie das Hotel Aurelio, das ja sogar seinen Alpakas eine eigene Instagram-Seite zugesteht. Den Feinschliff erhielten die Barkeeper, Sommeliers und Gastro-Fachleute jüngst bei einer Masterclass von Möet Hennessy Österreich von Kan Zuo und Foodfotograf Cliff Kapatais (Pixelcoma).

Wie der Drink zum Kunstwerk wird, zeigte Kan Zuo u. a. mit „Feuerspielen“ und einer geklärten Pina Colada in bunten Farben. „Komplizierte Drinks machen immer viel her, aber auch minimalistische Klassiker können sich mit dem gewissen Etwas abheben“, erzählt Zuo und demonstriert das an einem „schaumigen“ Screw Driver.

Und wie schaut es mit neuen Trend-Getränken aus? „Es geht alles in Richtung Individualismus.“ Dem Gin-Trend prognostiziert er ein baldiges Ende, dunkle Spirituosen seien im Aufschwung, aber ein singuläres „In-Getränk“ hat er derzeit nicht am Schirm. 

Umso besser, denn dann ist für jeden Geschmack etwas dabei und der Kreativität keine Grenzen gesetzt. An die Shaker, fertig, los! 

Sandra Nemetschke
Sandra Nemetschke
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Vorarlberg
Sonntag, 19. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.