01.07.2010 10:49 |

Wieder in Sicherheit

Schwan sorgt auf der B179 bei Vils für Rettungseinsatz

Für einen Rettungseinsatz hat am Donnerstag ein Schwan im Außerfern bei Vils gesorgt. Autofahrer hatten das benommen wirkende Tier neben der stark frequentierten Fernpassbundesstraße (B179) entdeckt. Ein Jäger und ein Polizeibeamter brachten den Wasservogel in Sicherheit und setzten ihn bei einem Teich aus.

Der stolze Schwan saß 500 Meter vor dem Grenztunnel Füssen am Brückenbankett des Vils-Flusses. Mit einer Decke gelang es, das Tier einzufangen.

Von seinem Abenteuer auf der Straße habe er sich dann rasch erholt, berichteten die Beamten. Am Teich angekommen, suchte er sofort die Gesellschaft anderer Artgenossen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-6° / -1°
Schneefall
-8° / -2°
Schneefall
-11° / -3°
Schneefall
-7° / -1°
Schneefall
-9° / -2°
bedeckt