04.01.2020 14:27 |

Unfall am Fernpass

Drei beteiligte Autos, fünf Verletzte und Stau

Mitten im Urlauberschichtwechsel krachte es am Samstagmorgen in Reutte in Tirol: Drei Autos waren in einen Unfall verwickelt, fünf Personen wurden dabei verletzt. Die Feuerwehr war mit 18 Mann im Einsatz - und der Fernpass war etwa eine Stunde lang gesperrt.

Um 7.15 Uhr am Samstagmorgen kollidieren am Fernpass zwei Fahrzeuge. Wie es zum Zusammenstoß zwischen dem 63-Jährigen und einem 21-jährigen Deutschen kam, sei bisher noch unklar, hieß es seitens der Polizei. Das Fahrzeug des 63-Jährigen drehte sich jedenfalls nach der Kollision und kam erst nach rund 50 Metern zum Stillstand. 

Fünf Verletzte
In der Zwischenzeit überschlug sich der Pkw des 21-Jährigen und prallte gegen ein drittes Auto - den Pkw eines 53-jährigen deutschen Staatsbürgers, der mit seinen beiden Töchtern (zwölf und 17 Jahre alt) unterwegs war. Die beteiligten Fahrzeuge wurden schwer beschädigt, die meisten Unfallbeteiligten aber glücklicherweise nur leicht verletzt.
Fünf Personen wurden nach der Erstversorgung in die Krankenhäuser Reutte und Füssen eingeliefert.

Eine Stunde Sperre und Staus
Die Fernpassbundesstraße war während der Bergung und Unfallaufnahme rund eine Stunde lag für den Verkehr gesperrt, es kam zu mehreren Staus. Im Einsatz standen neben 18 Mann der Feuerwehr Pflach auch das Bayrische und das Österreichische Rote Kreuz Reutte mit zwei Fahrzeugen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Mittwoch, 22. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.