04.01.2020 12:01 |

Blitzeis als Ursache

Mehrere Verletzte bei Massenkarambolagen auf S6

Gleich drei Unfälle unmittelbar hintereinander haben am Samstag in der Steiermark vorrübergehend zu einer Totalsperre der Semmering-Schnellstraße (S6) im Bereich Mürzzuschlag geführt. Mehr als 20 Fahrzeuge waren darin verwickelt, mehrere Personen wurden verletzt. „Ursache für die Karambolagen dürfte Blitzeis gewesen sein“, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Der erste Unfall geschah zwischen Langenwang und Krieglach kurz vor 10 Uhr. Zwei Fahrzeuge gerieten auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern und krachten in die Leitschiene, weitere Autos konnten nicht mehr bremsen und fuhren auf.

Kaum eine Viertelstunde später geschah ganz in der Nähe der nächste Unfall, hier waren neun Fahrzeuge beteiligt. Dann krachte es auch noch auf der Gegenfahrbahn zwischen Mitterdorf und Krieglach, diesmal betraf es sechs Pkw.

Die Aufräumarbeiten dauerten bis zum Nachmittag, zwei Stunden war die Semmering-Schnellstraße in diesem Abschnitt komplett gesperrt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.