Vermeintlicher Käufer

Kauf von Golddukaten endete mit Diebstahl

Im Ibis Hotel Linz, nahe Linz Hauptbahnhof, ging für ein Paar (44 bzw. 45) der Verkauf von Golddukaten mächtig in die Hose. Nachdem der vermeintliche Käufer vorgab sein Geld aus dem Hotelzimmer zu holen, haute dieser samt der Beute ab. 

Am 30. Dezember gegen 9 Uhr passierte in der Lobby eines Linzer Hotels ein Betrug, bei dem die Opfer, ein 45-Jähriger und eine 44-Jährige aus dem Bezirk Urfahr Umgebung, einem vermeintlichen Käufer Golddukaten übergaben. Mit dem Unbekannten hatten sie zuvor vereinbart sich in besagter Lobby zu treffen und den Verkauf abzuwickeln.

Nachdem der 45-Jährige dem Unbekannten eine Stofftasche mit den Dukaten übergeben hatte, gab dieser an in sein Hotelzimmer zu gehen, um das Geld zu holen. Er verließ dann die Lobby und kam nicht mehr zurück. Die Ermittlungen laufen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol