30.12.2019 12:55 |

Elektrifizierung

Die Murtalbahn steht bald unter Strom

Das Land Salzburg und die Steiermark haben sich auf einen neuen Verkehrsdienstevertrag für die Murtalbahn geeinigt. Damit wird der Schienenpersonenverkehr im Lungau auf weitere zehn Jahre abgesichert. Weil die derzeitigen Triebwägen schon in die Jahre gekommen sind, steht eine Elektrifizierung der Bahn im Raum.

Nachdem der Lungau mit der Fahrplanumstellung Mitte Dezember eine neue Busverbindung in die Stadt Salzburg bekommen hat, ist nun auch der Bahnverkehr auf Schiene. Salzburg und die Steiermark einigten sich auf ein Leistungsangebot für die gesamte Strecke von rund 260.000 Fahrplankilometer jährlich, das in einem Zehn-Jahres-Vertrag vergeben werden soll.

„Unsere Murtalbahn verbindet die Menschen sowie die Interessen zweier Bundesländer. Sie ist für Schüler und Pendler von größter Bedeutung und stellt die einzige Zugverbindung in und aus dem Lungau dar“, sagt Obmann des Lungauer Regionalverbands Manfred Sampl (ÖVP). Das Land Salzburg wird sich mit 200.000 Euro an den jährlichen Kosten beteiligen, das Land Steiermark übernimmt 700.000 Euro pro Jahr. Zusätzlich stehen die Fahrgelderlöse und Fahrgeldersätze zur Verfügung.

Neben der Frage des Betriebs muss auch die Infrastruktur weiterentwickelt werden: Die Diesel-Triebwägen erreichen das Ende ihrer Lebensdauer, daher soll untersucht werden, ob eine Elektrifizierung Sinn macht. „Wir sind deshalb mit den Steirern im Austausch, weil wir auf der Pinzgauer Lokalbahn mit gleichem Material fahren. Da würden Synergie-Effekte einfach Sinn machen“, sagt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP). Die Entscheidung werde zeitnah fallen müssen, weil die neuen Zuggarnituren eine lange Vorlaufzeit haben, bis sie geliefert werden.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.