01.02.2020 06:00 |

Umwelt retten

Das können Sie im eigenen Haushalt tun

Weniger Abfall, Resteverwertung, Plastik adé - es gibt so viele Möglichkeiten, von zu Hause aus etwas gegen den Klimawandel zu tun. Wir zeigen Ihnen einige coole Produkte, die Sie beim Umweltschutz unterstützen. 

Der Klimawandel beunruhigt uns alle, keine Frage. Doch jeder einzelne kann in seinen eigenen vier Wänden einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten. Folgende Produkte helfen Ihnen dabei:

Wiederverwendbare Sackerl

Umweltschutz beginnt schon beim Einkauf. Wer Plastik sparen möchte, sollte sich wiederverwendbare Sackerl aus nachhaltigem Material zulegen. 

Dauerbackfolie

Herkömmliches Backpapier landet nach nur einem Gebrauch meist im Müll und lässt sich obendrein noch schlecht recyceln. Die bessere Alternative ist Dauerbackfolie. Diese können Sie nach der Verwendung einfach in den Geschirrspüler geben und jederzeit wiederverwenden. 

Duschgel ohne Mikroplastik

Duschgel und Shampoos enthalten leider meist Mikroplastik. Das ist nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern auch für die Haut. Besser: Plastikfreie Duschgels! 

Ökologischer Waschball

Dank diesem Waschball brauchen Sie bald kein Waschpulver mehr! Der Ball enthält im Inneren etwa 440 Keramikkügelchen aus natürlichen Mineralien. Diese steigern die natürliche Wasserkraft und erzeugen negativ geladene Ionen im Wasser. Dadurch wird die Wäsche frisch und rein.

Waschnüsse

Diese Nusschalen haben dank Ihrer natürlichen Beschaffenheit die Fähigkeit zu reinigen. Die Waschnüsse werden einfach in ein Säckchen zur Wäsche in die Maschine gegeben. Je nach Verschmutzungsgrad können Sie mehr oder weniger Waschnüsse verwenden. Waschnüsse sind biologisch abbaubar und verleihen der Wäsche einen neutralen Duft.

Abschminktücher 

Eine unserer Top-Empfehlungen: Waschbare Abschminktücher! Diese können Sie nach der Verwendung einfach in die Waschmaschine geben und jederzeit wiederverwenden. Sie funktionieren genauso gut wie normale Abschminktücher, allerdings verursachen Sie keinen Abfall.

Bambus-Zahnbürsten

Herkömmliche Zahnbürsten bestehen meist aus Plastik und werden (sollten) nach einigen Anwendungen gewechselt werden. Dadurch landen sehr viele Zahnbürsten im Müll, die noch dazu kaum recyclebar sind. Wer auf Zahnbürsten aus Bambus setzt, schont damit nicht nur die Umwelt, sondern auch das Geldbörsel. Bambuszahnbürsten haben eine deutlich längere Lebensdauer und sind zu 100 Prozent biologisch abbaubar. 

Wiederverwenbare Strohhalme

Ein weiterer Umweltsünder, den Sie vermeiden können, sind wiederverwendbare Strohhalme. Verwenden Sie Modelle aus Edelstahl! Diese können Sie nach Gebrauch ganz einfach reinigen und wieder verwenden. 

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Silvia Kluck
Silvia Kluck
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.