25.12.2019 20:18 |

Bei Weihnachtsmesse

Kohlenmonoxid in Kirche: 21 Menschen im Spital

Während einer Weihnachtsmesse in Nordfrankreich haben sich zahlreiche Gemeindemitglieder eine Kohlenmonoxidvergiftung zugezogen. 21 Menschen kamen zur Behandlung in Krankenhäuser, berichtete die Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch unter Berufung auf die örtliche Feuerwehr. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Retter wurden während des Gottesdienstes in die Kirche von Carlepont nordöstlich von Compiègne gerufen, weil mehrere Gemeindemitglieder über Kopfschmerzen klagten. Rund 150 Menschen mussten das Gotteshaus verlassen.

Die Ursache für die Vergiftung blieb zunächst unklar, die Staatsanwaltschaft ermittelt. Kohlenmonoxid ist ein sehr gefährliches Atemgift.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).