Neue Ideen

Monitor-Untersuchungen als Ersatz für Landärzte

Neues Jahr, neue Kasse, neue Gesichter und auch neue Ideen. Die Fusionierung zur Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) tritt mit 1. Jänner in Kraft und wird Änderungen im Bereich der medizinischen Nahversorgung bringen. Schon im nächsten Jahr sollen Patienten in Gemeindegebäuden am Monitor untersucht werden.

Mit dem Start ins neue Jahr wird auch die Fusion zur Österreichischen Gesundheitskasse zur Realität. An deren Spitze steht fortan der St. Pöltner Bernhard Wurzer als Generaldirektor. Sein neues Amt will er mit neuen Ideen füllen - das auch im Falle des Landärztemangels in Niederösterreich. Einerseits wolle man diesen mit Primärversorgungszentren, andererseits auch mit der bereits kolportierten Landarzt-Garantie abfedern.

Konkret seien dafür drei Modelle denkbar. Schon etabliert hat sich die Gesundheitshotline 1450, bei der Patienten via Telefon medizinische Auskunft bekommen. „Ergänzend gibt es die Version, dass Gemeinden Räume zur Verfügung stellen, in denen entweder Spitalsärzte selbst anwesend oder aber via Monitor zum Patienten zugeschaltet sind und diesen untersuchen“, erklärt Wurzer.

Zitat Icon

In Deutschland gibt es solche Modelle bereits. Wir waren hier lange zu unflexibel!

Bernhard Wurzer, Generaldirektor der ÖGK

Politische Vorgespräche seien geführt, Pilotprojekte für 2020 vereinbart worden. Nur an gesetzlichen Hürden und der Zustimmung der Ärztekammer hapert es noch.

Nikolaus Frings, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
6° / 21°
wolkenlos
6° / 22°
wolkenlos
3° / 19°
wolkenlos
2° / 19°
wolkenlos
-0° / 19°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.