14.12.2019 10:00 |

Jahreskarte um 99 Euro

Anif fährt mit der Mega-Öffi-Förderung groß auf

Eine Jahreskarte für die Öffis um 99 Euro! Das wurde in Anif im Gemeinderat beschlossen. Die Förderhöhe beträgt damit 266 Euro. Die Abstimmung war mit 11:9 Stimmen aber knapp. Nur einen Kilometer weiter in Grödig feierte man die offizielle Eröffnung der Obuslinie 5. Diese startet am Sonntag ihren Normalbetrieb.

Das Land Salzburg legte gemeinsam mit dem Verkehrsverbund die Grundlage für das neue Regionensystem der Öffis und die wesentlich günstigeren Jahresarten myRegio. Jeder Gau und die Landeshauptstadt sind mit überschneienden Gebieten ein Region – und dafür kostet die myRegio-Jahreskarte 365 Euro. Zwei Regionen kosten 495 Euro, das ganze Land 595 Euro. Viele Gemeinden unterstützen ihre Bürger beim Kauf dieser Ticket aus den eigenen Finanzen. Grödig und Kuchl waren hier die Vorreiter. Eine Unterstützung hat auch Anif beschlossen: 266 Euro pro Jahreskarte.

Damit müssen die Anifer nur noch 99 Euro für die Jahreskarte selbst bezahlen. „Ein Wahnsinn, dass es geklappt hat“, sagt Vizebürgermeister Thomas Schnöll (ÖVP). Gemeinsam mit SPÖ und FPÖ konnten sie sich gegen die Bürgermeisterpartei durchsetzen. „Jetzt gibt es nicht mehr viele Argumente, die gegen einen Umstieg auf die Öffis sprechen würde“, so Schnöll. Die 266-Euro-Förderung gilt für alle nicht übertragbaren Jahreskarten, egal wieviele Regionen.

Interview mit Vizebürgermeister Thomas Schnöll (ÖVP): 

Herr Schnöll, wie ist ihre erste Reaktionen?
Es ist wirklich unfassbar, dass wir es es geschafft. Ich bin sehr glücklich.

Der Beschluss fiel im Gemeinderat aber nicht einstimmig, oder?
Nein. Zusammen mit der SPÖ und FPÖ konnten wir uns mit 11:9-Stimmen gegen die Bürgermeisterpartei durchsetzen.

Ein Jahresticket um 99 Euro gibt es nirgendwo anders.
Das ist ein Meilenstein. Da hat man nicht mehr viele Argumente, um nicht auf die Öffis umzusteigen.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.