08.12.2019 16:00 |

Benefizkonzert

„Die Belohnung für uns ist das Kinderlachen!“

Am 17. Dezember veranstaltet das Ehepaar Astenwald wieder das Benefizkonzert „Weihnachten in den Bergen“ im Innsbrucker Dom zu St. Jakob. Mit dem Erlös wird ein Krebs-Nachsorge-Camp unterstützt.

Uns war es immer wichtig, dass die Musik die Herzen der Menschen berührt“, betont Martina Astenwald. Zusammen mit ihrem Mann Georg veranstaltet sie seit 18 Jahren das Benefizkonzert „Weihnachten in den Bergen“. Bis 2012 trat Georg noch mit seiner Musikgruppe, dem „Alpentrio Tirol“ in Kirchen auf – seither organisieren sie jedes Jahr ein neues Musikensemble, heuer spielt dieses zum dritten Mal ehrenamtlich im Dom zu St. Jakob in Innsbruck.

Besinnliches Konzert in mehreren Akten
„Es soll für jeden etwas dabei sein – aber die Basis bilden immer Volksmusik und Klassik“, erklärt Georg, der für das Musikalische zuständig ist. Er ist dankbar für die Unterstützung von Volksmusiker Franz Posch, bekannt aus der ORF-Sendung „Mei liabste Weis“. Seit Jahren tritt Posch bei jedem Konzert auf und hilft bei der Interpretenauswahl.

Auch heuer erwartet die Besucher wieder ein besinnliches Kirchenkonzert: Von den Matreier Sängerinnen über Harald Oberlercher an der Zither bis hin zu Domkapellmeister Christoph Klemm an der Orgel gestaltet sich das Programm bunt. Natürlich ist auch Franz Posch mit dem Bläser Ensemble Innbrüggler dabei.

Nachsorge-Camp für junge Krebspatienten
500 bis 600 Gäste werden erwartet, in den letzten Jahren kam eine Spendensumme von insgesamt 121.900 Euro zusammen. Das Geld fließt über „Licht ins Dunkel“ an das „Insel-Camp 8-17“ der Österreichischen Kinderkrebshilfe. In dem Nachsorge-Camp können sich Kinder und Jugendliche, die die Onkologie gesund verlassen konnten, mit Gleichgesinnten über ihre Erfahrungen mit der Krankheit austauschen.

Persönlicher Besuch gab berührende Einblicke
„Wir hatten den Wunsch, das Camp heuer persönlich zu besuchen“, erzählt Martina. Dazu brauchte es eine Sondergenehmigung, doch der Aufwand lohnte sich. „Es ist einfach toll, wie Ärzte, Psychologen, Projektleiter und Betreuer mit den Kindern umgehen“, schildert Georg. Besonders beeindruckt war das Innsbrucker Ehepaar von den angebotenen Aktivitäten. Egal ob Kanufahren, Theaterspielen oder Malen – die Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen werden gefördert und jeder darf selbst entscheiden, wobei er sich wohl fühlt. „Wir wollten es mit eigenen Augen sehen und unseren treuen Spendern zeigen, was mit ihrem Geld passiert“, freut sich das Ehepaar über die Erfahrung.

„Zuhören, abschalten und dabei Gutes tun“
Obwohl sie bereits in Pension sind, will das Ehepaar Astenwald noch weiter machen. „Wenn die Leute nach eineinhalb Stunden aus dem Dom kommen, sind sie zur Ruhe gekommen – sie konnten einfach nur zuhören, abschalten und dabei Gutes tun“, zeigt sich das Ehepaar dankbar und ist sich einig: „Die Belohnung ist das Kinderlachen.“

Karten für das Benefizkonzert „Weihnachten in den Bergen“ am Dienstag, den 17. Dezember, gibt es für 21 Euro bei allen Raiffeisen-banken und bei Ö-Ticket, nur solange der Vorrat reicht. Achtung: Im Dom ist es kalt!

Mirjana Mihajlovic
Mirjana Mihajlovic
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 27. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.