05.12.2019 19:03 |

Abfahrt war gesperrt

Skifahrer übersah Seil von Pistenraupe - verletzt

Ein 75-jähriger Skifahrer aus Wien hat am Donnerstagnachmittag in Wagrain im Salzburger Pongau ein Stahlseil übersehen, das zur Sicherung einer Pistenraupe quer über die Piste gespannt war. Er touchierte das Seil mit dem Gesicht und wurde verletzt. Das Rote Kreuz brachte den Mann in das Klinikum Schwarzach.

Ein 39-jähriger Raupenfahrer hatte eine Piste des Skigebiets mit seinem Gerät präpariert. Wegen der Steilheit des Geländes hatte er die Raupe an dem elf Millimeter dicken und 800 Meter langen Stahlseil mit seiner Seilwinde gesichert.

Während dieser Arbeit war die gesamte Abfahrt gesperrt, was laut Exekutive mit Drehleuchten und Hinweisschildern angezeigt wurde. Warum der Wiener trotzdem in den Hang einfuhr, ist noch unklar.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol