05.12.2019 07:08 |

380 kV-Trasse

Zerstört unseren Kindergarten nicht!

In Kuchl sind Eltern und Betreuer des beliebten Waldkindergartens in Alarmbereitschaft: Die 380 kV-Trasse soll ausgerechnet den Wald beim kleinen Blockhaus überspannen. Die Kleinen sind täglich draußen, sollen eigentlich von der Natur profitieren

„Die Kinder haben eine bessere Abwehrkraft, weil sie so viel draußen sind“, erzählen Manfred und Andrea Lienbacher. Schon ihr zweites Kind entwickelt sich mit dem Natur pur-Konzept im Ortsteil Georgenberg gut.

Leiterin Manuela Rettenwender und Juliana Schörghofer kümmern sich derzeit um 16 Kinder zwischen drei und sechs Jahren. Der Andrang ist groß, weil immer mehr Eltern auf den engen Bezug zur Natur Wert legen.

Und jetzt steht ausgerechnet das auf dem Spiel. Die geplante Freileitungstrasse soll bald das Waldstück hinter dem Blockhaus überspannen und auf rund 200 Meter heranreichen. Eine Ausweichroute in ein anderes Waldstück gibt es nicht. Der Kindergarten siedelte sich wegen der günstigen Lage erst vor vier Jahren hier an.

Manuela Neureiter ist Grundbesitzerin und will auch ihre Zwillinge hier her schicken: „Wir wollen eine Erdleitung. Es ist ein Wahnsinn, wie über die Leute drübergefahren wird.“

Susanne Essl, Mama eines vierjährigen Buben ist ebenso besorgt: „Man schickt die Kinder doch eigentlich wegen der Natur her.“ Jetzt machen Strahlung und Gesundheitsrisiken Angst. Ein Vergleich verstimmt alle: „In Unterlangenberg wird kein Bauland mehr gewidmet. Für die Leitung ist aber kein Wald zu schade.“ Größte Kritik: „Die Politik schweigt einfach nur!“

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg
Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.